Berlin (AFP) Für sein Lebenswerk erhält der französische Dokumentarfilm-Regisseur und Produzent Claude Lanzmann im kommenden Jahr den Goldenen Ehrenbären der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Der Berlinale-Direktor Dieter Kosslick würdigte Lanzmann am Donnerstag als "einen der großen Dokumentaristen". "In seiner Darstellung von Unmenschlichkeit und Gewalt, von Antisemitismus und seinen Folgen hat er eine neue filmische wie ethische Auseinandersetzung geschaffen." Kosslick fügte hinzu: "Wir fühlen uns geehrt, ihn ehren zu dürfen."