München (dpa) - Siemens rechnet erst im Geschäftsjahr 2013/2014 wieder mit spürbaren Verbesserungen.

Im Vergleich zum seit Oktober laufenden Geschäftsjahr 2012/2013 werde sich der Gewinn aus fortgeführten Geschäften dann aber stark verbessern, hieß es am Mittwochabend in einem Bericht des Konzerns an die US-Börsenaufsicht SEC. Der Umsatz dürfte moderat zulegen, wenn sich die Lage in den Märkten des Unternehmens wie erwartet aufhelle. Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet Siemens mit einem Gewinn aus fortgeführten Geschäften zwischen 4,5 und 5,0 Milliarden Euro. Darin enthalten sind Kosten von einer Milliarde Euro für das Sparprogramm.