London (AFP) Die Empfehlungen der Kommission zur Aufklärung der Abhöraffäre um die britische Boulevardzeitung "News of the World" haben bei Premierminister David Cameron Bedenken hervorgerufen. "Ich hege ernste Sorgen und Zweifel" hinsichtlich der Kernforderung der Kommission nach einer gesetzlich fixierten Beaufsichtigung der Presse, sagte der Tory-Chef am Donnerstag vor dem Parlament in London. "Wir überschreiten den Rubikon, wenn wir Elemente zur Regulierung der Presse im Gesetz festschreiben", warnte der Premier. Die Politik müsse "sehr, sehr vorsichtig nachdenken, bevor diese Linie überschritten wird".