Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat das Fehlen von Garantien für sein Land in der UN-Initiative von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas kritisiert.

«Die Palästinenser müssen den jüdischen Staat akzeptieren und sie müssen bereit sein, den Konflikt mit Israel dauerhaft zu beenden», sagte Netanjahu am Donnerstag in Jerusalem nach Angaben seines Büros. «Keine dieser wichtigen Anliegen, wichtig für den Frieden, sind in der Resolution (...) enthalten, und deshalb kann Israel sie nicht akzeptieren», sagte Netanjahu weiter.

In der UN-Vollversammlung gilt eine Mehrheit für den Antrag von Palästinenserpräsident Abbas als sicher.

Erklärung Netanjahus auf Webseite des Regierungschefs