Frankfurt/Neuss (dpa) - Trotz Schuldenkrise und angespannter Märkte ist die Zahl Firmen- und Verbraucherpleiten in Deutschland in diesem Jahr rückläufig. Die Wirtschaftsauskunftei Creditreform (Neuss) rechnet nach Angaben vom Donnerstag für das Gesamtjahr mit 29 500 (Vorjahr: 30 120) Unternehmensinsolvenzen.

Auch die Zahl der Verbraucherinsolvenzen dürfte sinken - auf 101 500 (103 250). Die Summe der Insolvenzschäden fiel mit 38,5 Milliarden Euro allerdings um 17 Milliarden Euro höher aus als ein Jahr zuvor. Die Schuldenkrise hinterlässt nach Einschätzung der Experten erste Schleifspuren: Für das kommende Jahr rechnet Creditreform mit mehr Insolvenzen.