Washington (dpa) - Die US-Wirtschaft hat im Sommer Fahrt aufgenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sei von Juli bis September aufs Jahr hochgerechnet um 2,7 Prozent gewachsen, teilte das US-Handelsministerium in einer zweiten Schätzung mit.

Das ist der bislang höchste Wert in diesem Jahr. Von Januar bis März hatte die US-Wirtschaft um 2,0 Prozent zugelegt und im zweiten Quartal um 1,3 Prozent. Zuletzt war für das dritte Quartal noch mit einem Wachstum von 2,0 Prozent gerechnet worden. Volkswirte hatten allerdings ein nach oben korrigierten Wert erwartet.

Ökonomen halten es für fraglich, ob sich die guten Werte auch im kommenden Quartal fortsetzen. Vor allem die Unsicherheit durch die bevorstehende «Fiskalklippe» führe zur Zurückhaltung bei Investoren und Konsumenten. Zum Jahreswechsel drohen in den USA massive Steuererhöhungen und gleichzeitig erhebliche Einsparungen im Staatshaushalt, wenn der Kongress nicht rechtzeitig handelt.

Mitteilung Ministerium