Köln (SID) - Stefan Bradl (Zahling) steht an der Spitze von sieben deutschen Motorrad-Piloten, die in der provisorischen Starterliste des Weltverbandes FIM für die kommenden WM-Saison stehen. Der 23-Jährige ist wie zuletzt als einziger deutscher Fahrer in der MotoGP dabei. Der "Rookie des Jahres" fährt auch in seinem zweiten Jahr in der Königsklasse für LCR-Honda.

In der Moto2 bekommt Marcel Schrötter (Vilgertshofen/Bimota) Gesellschaft vom aufgestiegenen Moto3-Weltmeister Sandro Cortese (Berkheim). In der Moto3 ist nach derzeitigem Stand ein Quartett dabei. Jonas Folger (Schwindegg), Toni Finsterbusch (Krostitz), Philipp Öttl (Ainring) und Red-Bull-Rookies-Champion Florian Alt (Nümbrecht/alle Kalex) sind Fixstarter in der leichtesten Klasse.