São Paulo (SID) - Luiz Felipe Scolari ist wieder Trainer der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft. Der 64-Jährige wurde vom brasilianischen Verband CBF am Donnerstag offiziell vorgestellt. Scolari, der Brasilien 2002 zum fünften WM-Titel durch den Finalsieg gegen Deutschland (2:0) geführt hatte, tritt damit die Nachfolge des entlassenen Mano Menezes an.

"Wir haben die Verpflichtung, den Titel zu gewinnen. Wir sind momentan nicht der Favorit, aber wir wollen während des Turniers zum Favoriten werden. Dritte oder vierte Plätze sind nicht gut für ein Land, das fünf WM-Titel gewonnen hat", sagte Scolari mit Blick auf die Heim-WM 2014.

Neben Scolari soll Carlos Albert Parreira, der Brasilien 1994 als Coach bei WM-Titel Nummer vier betreut hatte, als Technischen Direktor den Rekordweltmeister rund anderthalb Jahre vor der WM wieder in die Erfolgsspur führen.