Bangkok (AFP) Der Prozess gegen 24 führende Mitglieder der thailändischen Rothemden-Bewegung ist am Donnerstag wegen der Erkrankung eines der Angeklagten auf Dezember vertagt worden. Der Richter in Bangkok verschob die erste Anhörung auf den 13. Dezember, da der Abgeordnete Arisman Pongreungrong laut seinem Anwalt wegen einer Lebensmittelvergiftung nicht erscheinen konnte. Die 24 Angeklagten müssen sich wegen "Terrorismus" und "Aufstachelung zur Gewalt" während der blutigen Proteste 2010 verantworten.