Herford/Bielefeld (dpa) - Ein 81-jähriger Geisterfahrer ist am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Autobahn 2 nahe Herford in Nordrhein-Westfalen ums Leben gekommen. Der Mann war von einer Raststätte in die falsche Richtung auf die Autobahn gefahren, wie die Polizei in Bielefeld berichtete.

Bereits nach wenigen Metern sei er dann frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Der 81-Jährige starb noch an der Unglücksstelle. Der 43-jährige Fahrer des anderen Wagens musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Warum der 81-Jährige in die falsche Richtung auf die Autobahn fuhr, war zunächst unklar. «Vermutlich ein altersbedingter Aussetzer», so ein Polizeisprecher.