Washington (AFP) Die Überwindung der Euro-Krise ist nach den Worten von US-Außenministerin Hillary Clinton für die Welt von fundamentaler Bedeutung. Clinton rief die europäischen Regierungen am Donnerstag in einem Vortrag vor der Brookings Institution in Washington dazu auf, sich für "ausreichendes Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen" einzusetzen. In der kommenden Woche bricht die US-Außenministerin zu ihrer 38. Europa-Reise auf, bei der sie Prag, Brüssel und Dublin besuchen will.