Washington (AFP) Die Regierung von US-Präsident Barack Obama und die Republikaner treten bei ihren Gesprächen über einen Haushaltskompromiss auf der Stelle. In den vergangenen zwei Wochen seien keinerlei "substanzielle Fortschritte" gemacht worden, sagte der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, John Boehner, am Donnerstag in Washington. Die Demokratische Partei von Obama müsse erst noch zeigen, dass sie es mit "echten" Ausgabenkürzungen "ernst" meine.