Dortmund (dpa) - Eine Zehn-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die in der Dortmunder Innenstadt gefunden worden war, ist erfolgreich entschärft worden. Trotz eines beschädigten Säurezünders sei es dem Kampfmittel-Beseitigungsdienst gelungen, die schwere Fliegerbombe im Dortmunder Klinikviertel unschädlich zu machen, teilte die Stadt mit. Tausende Menschen waren in Sicherheit gebracht worden. In drei Kliniken mussten Patienten in sichere Bereiche verlegt werden. Wäre die Entschärfung aus Sicherheitsgründen abgebrochen worden, hätte der Räumdienst die Bombe gesprengt.