Siliana (AFP) Bei den seit Tagen andauernden Protesten in der nordtunesischen Provinz Siliana haben Regierung und Gewerkschaft am Samstag nach eigenen Angaben eine Einigung erreicht. Diese sieht zwar nicht die geforderte Absetzung des Provinzgouverneurs vor, allerdings soll dessen Stellvertreter bis zu weiteren Entscheidungen der Behörden die Amtsgeschäfte führen. Das teilte der Regierungsvertreter bei den Verhandlungen, Landwirtschaftsminister Mohammed Ben Salem, am Abend mit. Beide Seiten arbeiteten daraufhin, die Region zu befrieden und zu ihrer wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen, sagte er.