Kairo (AFP) Wegen Israels Siedlungsbauplänen hat am Dienstag auch das ägyptische Außenministerium den israelischen Botschafter einbestellt. Das Vorhaben, 3000 neue Wohnungen in Ost-Jerusalem und im Westjordanland zu bauen, "erschwert die unternommenen Bemühungen hinsichtlich einer Wiederaufnahme der palästinensisch-israelischen Friedensverhandlungen", erklärte das Ministerium in Kairo zur Begründung.