Hannover (AFP) Das Ehegattensplitting bewirkt eine steuerliche Entlastung von Ehepartnern, wenn nur einer von ihnen erwerbstätig ist oder beide unterschiedlich viel verdienen. Begründet wird dies traditionell mit dem Schutz von Ehe und Familie. Homosexuelle Paare bleiben dabei bislang außen vor, auch wenn sie in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben. Ob dies verfassungsgemäß ist, wird vielfach bezweifelt, eine Entscheidung in Karlsruhe wird im nächsten Jahr erwartet.