Passau/Berlin (AFP) Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat von der Union eine klare Koalitionsaussage zugunsten seiner Partei verlangt. "Ich rate Union und FDP, glasklar für eine Fortsetzung unseres Bündnisses einzustehen", sagte Westerwelle der "Passauer Neuen Presse" (Dienstagsausgabe). Wohin "Wackeleien in der Koalitionsfrage" führten, habe die CDU im Frühjahr bei der Wahl in Nordrhein-Westfalen erlebt: "Die FDP hat das zweitbeste Ergebnis der letzten 50 Jahren errungen, die CDU das schlechteste." Am Ende sei Rot-Grün "der lachende Dritte" gewesen.