Berlin (AFP) Die Zahl der Bürger mit einem Pflegefall in der Familie wird sich einer neuen Untersuchung zufolge in den nächsten zehn Jahren mehr als verdoppeln. Von derzeit etwa zehn Millionen Betroffenen werde die Zahl in zehn Jahren auf schätzungsweise 27 Millionen gestiegen sein, ergab die am Dienstag veröffentlichte Studie der R+V-Versicherung, die auf einer Allensbach-Umfrage basiert. Fast zwei Drittel (62 Prozent) der Menschen, die pflegebedürftige Angehörige haben, betreuen sie selbst.