Paris (AFP) Die Kosten für den Bau des neuen Europäischen Druckwasserreaktors (EPR) im nordfranzösischen Flamanville explodieren: Der französische Stromkonzern EdF kündigte am Montagabend an, dass die Kosten vermutlich um zwei Milliarden Euro auf 8,5 Milliarden Euro ansteigen werden. Begründet wurde dies unter anderem mit neuen Sicherheitsanforderungen und Lehren aus der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima.