Bilbao (SID) - Der spanische Welt- und Europameister Fernando Llorente hat seine Entscheidung bekräftigt, den Europa-League-Finalisten Athletic Bilbao mit Vertragsende im kommenden Sommer zu verlassen. "Mein Entschluss steht fest", sagte der 27 Jahre alte Torjäger auf einer Pressekonferenz, ohne einen neuen Klub zu nennen: "Es ist keineswegs eine Frage des Geldes. Das Angebot, das Athletic mir gemacht hat, ist nicht der Grund, warum ich die Vertragsverlängerung abgelehnt habe."

Anlass für seinen Abgang sei vielmehr das angespannte Verhältnis zu Presse: "Sie hat Stimmung gegen mich gemacht, Lügen verbreitet, und damit ist die Meinung über mich gekippt. Ich fühle mich von der Mehrheit der Fans unterstützt. Dass mich einige nicht mögen, kann ich akzeptieren."

Llorente war bereits vor der Saison von zahlreichen europäischen Topklubs wie Juventus Turin umworben worden und hatte auf seinen Abgang gedrängt. Anders als bei Javi Martínez, der letztlich für 40 Millionen Euro von Bilbao zum FC Bayern wechselte, blieb Athletic-Präsident Josu Urrutia hart und blockierte einen Transfer. Zeitweise wurde der Torjäger vom Training ausgeschlossen.

Mittlerweile gehört Llorente, der im Winter für die festgeschriebene Ablösesumme von 36 Millionen Euro wechseln könnte, wieder zum Kader, kam über die Jokerrolle bei den in der Meisterschaft auf Platz 15 abgestürzten Basken nicht hinaus.