Hannover (dpa) - Die CDU hat einen neuen Bundesvorstand. Verteidigungsminister Thomas de Maizière durfte sich am Dienstag beim Parteitag in Hannover mit 96,69 Prozent über das beste Ergebnis freuen.

Ihm folgt mit 96,01 Prozent Bundesumweltminister Peter Altmaier, der wie De Maizière erstmals in das Gremium gewählt wurde. Auf Platz drei folgt Ex-Verteidigungsminister Franz Josef Jung. Die dpa dokumentiert nachfolgend die Ergebnisse:

2012 2010

Thomas de Maizière 96,69 (neu)

Peter Altmaier 96,01 (neu)

Franz Josef Jung 86,77 83,80

Reiner Haseloff 81,53 80,36

Otto Wulff 81,53 77,15

Annette Widmann-Mauz 80,84 (neu)

Michael Meister 79,59 82,51

Elmar Brok 77,77 79,51

Aygül Özkan 76,74 (neu)

Sabine Weiss 75,94

Arnold Vaatz 75,83 83,58

Dagmar Schipanski 75,14 77,58

Serap Güler 74,46 (neu)

Mike Mohring 74,46 69,85

Younes Quaqasse 74,00 (neu)

Christian Baldauf 73,89 86,80

Peter Liese 70,58 (neu)

Jens Spahn 69,67 (neu)

Monica Wüllner 68,42 (neu)

Hubert Hüppe 67,84 64,38

Michael Fuchs 66,93 70,82

Johann David Wadepuhl 66,36 74,89

Regina Görner 64,77 65,88

Elisabeth Motschmann 62,26 (neu)

Gudrun Heute-Bluhm 61,35 (neu)

Lorenz Caffier 59,29 65,45