Washington (AFP) Im Streit um den US-Haushalt haben die Republikaner am Montag erstmals Vorschläge zur Verringerung des Defizits vorgelegt. Das Weiße Haus verwarf die Vorschläge wenig später als unausgeglichen. Sie kämen den Reichen zugute, während der Mittelschicht die "Rechnung präsentiert" werde, hieß es. In einem Schreiben an US-Präsident Barack Obama schlugen führende Republikaner des Repräsentantenhauses Mehreinnahmen von 800 Milliarden Dollar (613 Milliarden Euro) aus Steuern über einen Zeitraum von zehn Jahren vor.