Amsterdam (SID) - Am Totschlag des niederländischen Linienrichters Richard Nieuwenhuizen waren mehr Täter beteiligt als bisher bekannt. Das berichtet die Tageszeitung Telegraaf. Fünf jugendliche Fußballer des Klubs Nieuw-Sloten sollen den 41-Jährigen nach einem Spiel in Almere am Sonntag angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Bisher war von drei Tätern im Alter von 15 und 16 Jahren ausgegangen worden. Das Opfer starb am Montag im Krankenhaus.

Drei Jugendliche werden von der Staatsanwaltschaft Amsterdam wegen Totschlags angeklagt. Sie sollen am Donnerstag dem Richter vorgeführt werden. Weitere Verhaftungen wurden noch nicht vorgenommen.