Hannover (dpa) - Die CDU hat auf ihrem Parteitag ohne jede Diskussion die «Flexi-Quote» gebilligt. Die Delegierten stimmten über die ersten 317 Änderungsanträge zum Leitantrag des Bundesvorstands ohne Aussprache ab - sie folgten allen Vorschlägen. Darunter war die «Flexi-Quote», nach der sich Unternehmen freiwillig zu mehr Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten verpflichten sollen. Die Forderung von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen nach einer gesetzlichen Quote von 30 Prozent wurde nicht zum Thema gemacht.