Oslo (dpa) - EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy hat die Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union als herausragende Errungenschaft gewürdigt. Europa habe mit Hilfe der Union den Weg von einem Kontinent des Krieges zu einem Kontinent des Friedens beschritten, sagte Van Rompuy in Oslo. Morgen wird der Preis feierlich in Norwegens Hauptstadt übergeben. Die EU-Spitze will den Friedensnobelpreis als Ansporn für mehr gemeinsame Außenpolitik zur Verhinderung gewaltsamer Konflikte nutzen.