Frankfurt/Main (dpa) - Die Rally am deutschen Aktienmarkt hat sich am Mittwoch fortgesetzt. Der Dax stieg im frühen Handel kurzzeitig auf den höchsten Stand seit fast fünf Jahren und legte zuletzt noch um 0,07 Prozent auf 7595 Punkte zu.

Der MDax rückte um 0,03 Prozent vor auf 11 977 Punkte, und für den TecDax ging es um 0,18 Prozent auf 834 Punkte hoch. Experten erwarten, dass «Santa Ben» (Commerzbank) und die Fed dem Markt am Abend weitere Geldgeschenke machen. «Der Dax wird nach dem starken Kursanstieg der vergangenen Tage auch heute seine Jahresendrally fortsetzen», glaubt auch Investmentanalyst Ralph Herre von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). In Asien nahmen die Börsen am Morgen den freundlichen Trend aus Europa und den USA vom Vortag auf und tendierten fester.

Vor allem Analystenkommentare sorgten für Bewegung. Beim Industrie- und Stahlkonzern ThyssenKrupp sorgte eine Kaufempfehlung für Kursgewinne von gut drei Prozent, was den Spitzenplatz im Dax bedeutete. Dagegen gaben die Titel der Versorger RWE und Eon nach einer Abstufung um 0,80 beziehungsweise 0,42 Prozent nach.

Im MDax ließ Händlern zufolge eine stärkere Solarförderung in China die Aktien des Halbleiter-Zulieferers und Chemiekonzerns Wacker Chemie um sechs Prozent steigen. Die Aktien des Flughafenbetreibers Fraport legten nach Verkehrszahlen um 0,33 Prozent zu.