Frankfurt/Köln (AFP) Die am Montag im Bonner Hauptbahnhof gefundene Sprengstofftasche soll einem Bericht zufolge eine extrem gefährliche Bombe enthalten haben. Der Sprengsatz sei in dieser Hinsicht mit den Bomben des Anschlags von Madrid am 11. März 2004 zu vergleichen, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch auf ihrer Internetseite unter Berufung auf hohe Behördenkreise. Bei den Anschlägen mit mehreren Sprengsätzen auf vier Pendlerzüge in Madrid waren 191 Menschen getötet und mehr als 1800 weitere verletzt worden. Zu der Tat bekannten sich radikale Islamisten.