Berlin (AFP) Im Streit zwischen Bundesrat und Bundesregierung um das Steuerabkommen mit der Schweiz bleiben wenige Stunden vor einer Sitzung des Vermittlungsausschusses die Fronten verhärtet: "Die SPD wird an ihrer Position festhalten und den Entwurf des Doppelbesteuerungsabkommens ablehnen", sagte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück am Mittwoch in Berlin. Das derzeit vorliegende Abkommen bedeute, dass Steuerbetrug letztlich legalisiert werden. "Das ist das falsche Zeichen."