London (AFP) Auf das Konto des verstorbenen einstigen BBC-Starmoderators Jimmy Savile gehen nach Angaben der britischen Polizei fast 200 mutmaßliche Verbrechen. Seit Beginn der Ermittlungen in dem Skandal um massiven Kindesmissbrauch hätten sich 589 Menschen mit Informationen gemeldet, darunter 450 mutmaßliche Opfer Saviles, teilte Scotland Yard am Mittwoch mit. Die Aussagen hätten ergeben, dass Savile für 199 Verbrechen verantwortlich sein könnte, darunter für 31 Fälle von Vergewaltigung. Es handle sich um einen Skandal in einem "noch nie dagewesenen Ausmaß", erklärte die Polizei.