Bamako/Kapstadt (dpa) - Nach dem vom Militär in Mali erzwungenen Rücktritt von Regierungschef Cheick Modibo Diarra ist ein Nachfolger ernannt worden. Präsident Dioncounda Traoré bestimmte Django Sissoko zum neuen Premierminister.

Das Dekret wurde am Dienstagabend im Staatsfernsehen verlesen. Der seit April amtierende Chef der Übergangsregierung war am Montagabend von etwa 15 Soldaten festgenommen worden. Die Militärs bestritten, einen Staatsstreich angezettelt zu haben.