Beirut (dpa) - Das syrische Innenministerium ist nach einem Bericht des syrischen Staatsfernsehens mit drei Bomben angegriffen worden. Die Explosionen hätten die Hauptfassade beschädigt. «Es gibt Berichte über Opfer», meldete der Sender. Einer der Sprengsätze habe sich in einem Auto befunden. Oppositionelle erklärten, der Anschlag habe einem Konvoi des Innenministers Mohammed Ibrahim al-Schaar gegolten.