New York (dpa) - UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat den Start einer nordkoreanischen Rakete bedauert. Es sei umso betrüblicher, da dieser dem einhelligen und starken Ruf der internationalen Gemeinschaft widerspreche, ließ Ban am frühen Morgen in New York durch einen Sprecher mitteilen. Der Start stelle eine klare Verletzung der UN-Resolution 1874 dar. Darin hat der Weltsicherheitsrat Nordkorea aufgefordert, auf Starts mit Hilfe ballistischer Raketentechnologie zu verzichten. Ban zeigte sich besorgt über mögliche Auswirkungen auf die Sicherheit in der Region.