Marrakesch (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle hat den jüngsten Raketenstart durch Nordkorea «auf das Schärfste» verurteilt. Nordkorea verstoße mit dieser gezielten Provokation in unverantwortlicher Weise gegen seine internationalen Verpflichtungen und verschärfe die Spannungen in der Region, sagte Westerwelle vor einem Treffen der Syrien-«Freundesgruppe» in Marrakesch. Das kommunistische Land hatte heute zum zweiten Mal in diesem Jahr eine mehrstufige Unha-3-Rakete ins All geschossen.