Rom (dpa) - Papst Benedikt XVI. hat feste Vorstellungen von seinem Weihnachtsessen. «Er wünscht sich jedes Jahr eine Kombination aus der Ortstradition, also italienisch, und Speisen aus seiner bayerischen Heimat», sagte der Papst-Vertraute Georg Gänswein der Illustrierten «Bunte». Vergangenes Jahr habe es Tortellini sowie ein Filet mit grünem Pfeffer gegeben, dazu Bratkartoffeln, Gemüse und Salat. Außerdem kam Rotwein auf den Tisch - wenn auch nicht für den Papst selbst. «Er gönnt sich erst zum Dessert ein kleines Gläschen Süßwein. Zum Anstoßen.»