Stockholm (dpa) - In einem halben Jahr wird in Stockholm ein Abba-Museum eröffnet. Schon jetzt können sich eingeschworene Fans des legendären Pop-Quartetts darauf vorbereiten: Ab Donnerstag läuft der Ticket-Vorverkauf für die Eröffnungswochen im Mai, wie die Organisatoren mitteilten.

Auch Ex-Abba Björn Ulvaeus (67) rührt in dieser Woche die Werbetrommel mit und schrieb der Nachrichtenagentur dpa in einer E-Mail: «Wir alle in der Band sind froh über dieses Projekt und freuen uns auf die Eröffnung am 7. Mai.»

In Anlehnung an das Vorbild des Beatles-Museums in Liverpool soll im künftigen Abba-Museum alles Mögliche aus der Erfolgsgeschichte des Popquartetts mit Welthits von «Waterloo» über «Dancing Queen» bis «Mamma Mia» auf 5000 Quadratmetern ausgestellt werden. Ulvaeus meinte über den anhaltenden Verkaufserfolg der Abba-Songs knapp 30 Jahre nach der Auflösung: «Viele unserer neuen Fans waren noch nicht mal geboren, als wir in den 70er Jahren aktiv waren.»

Das neue Museum auf der Stockholmer Museumsinsel Djurgården wird Ulvaeus zufolge «sowohl für die eingefleischten Abba-Fans wie für allgemein Musikinteressierte» viel zu bieten haben. Ein gemeinsames Comeback mit den anderen drei Ex-Mitgliedern Benny Andersson (65), Anni-Frid Reuss (67, früher Lyngstad) und Agnetha Fältskog (62) auf der Bühne gilt aber als weitgehend ausgeschlossen.

Veranstalter-Information zum Museum, Englisch