Cleveland/Los Angeles (dpa) - Fünf Künstler, darunter die im Mai gestorbene Disco-Sängerin Donna Summer und die US-Band Public Enemy, werden 2013 in die US-Ruhmeshalle des Rock 'n' Roll aufgenommen. Die Auswahl gaben die Veranstalter am Dienstag in Los Angeles bekannt.

Im Oktober waren 15 Kandidaten nominiert worden, darunter auch die deutsche Elektro-Band Kraftwerk, die es nun aber nicht in die Endrunde schaffte. Aufgenommen werden auch der 1992 gestorbene Blues-Gitarrist Albert King, die Rockband Heart, der Sänger und Songwriter Randy Newman und die kanadische Rockgruppe Rush.

Ein Gremium aus über 500 Künstlern und Musik-Experten traf die Auswahl. Am 18. April sollen die Gewinner in Los Angeles gefeiert werden. Die Aufnahme in die Ruhmeshalle des Rock 'n' Roll in Cleveland (US-Staat Ohio) gilt als höchste Auszeichnung für Musiker des Genres und darf frühestens 25 Jahre nach Erscheinen ihrer ersten Platte erfolgen.

Mitteilung der Rock and Roll Hall of Fame