Hannover (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat am Mittwoch seinen Wahlkampf im Internet-Kurzmitteilungsdienst Twitter gestartet. «Kann losgehen. Lasst uns über Politik reden.

Freue mich auf Eure Fragen», twitterte Steinbrück und forderte die Online-Community auf, ihre Anmerkungen und Fragen mit dem Hashtag (Stichwort) #fragpeer zu versehen. Daraufhin wurde Steinbrück mit Fragen und Kommentaren überschüttet.

Zu den prominenten Kommentatoren gehörte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU), der Steinbrück aufforderte, kenntlich zu machen, wann er persönlich auf Twitter aktiv ist. «Lieber @peersteinbrueck: Bitte sagen Sie wenn Sie mal selber twittern, damit wir nicht irrtümlich Ihre Mitarbeiter haftbar machen! :-)»

Steinbrück hatte zum SPD-Parteitag in Hannover angekündigt, Twitter für den Dialog mit den Bürgern und für den Wahlkampf zu nutzen. In einem «Twitterview», einer Frage- und Antwortstunde, werde Steinbrück am Mittwoch persönlich twittern, ansonsten werde der Account @peersteinbrueck vor allem von seinem Wahlkampfteam betreut.

Peer Steinbrück auf Twitter

Tweet Steinbrück

Tweets mit Stichwort #fragpeer

Tweet Altmaier