Leipzig (dpa) - Freistil-Bundestrainer Alexander Leipold hat völlig überraschend sein Amt beim Deutschen Ringer-Bund (DRB) aufgegeben, teilte der Fachverband am Mittwoch mit.

«Um seiner Familie mehr Raum geben zu können, beendet der jetzige Bundestrainer Freistil, Alexander Leipold, die Zusammenarbeit mit dem DRB und wird wieder in der Industrie arbeiten», heißt es in der Mitteilung. Der Ringer-Bund, der das Ausscheiden sehr bedauert, ist bereits auf der Suche nach einem Nachfolger. Heißer Kandidat dafür ist Sven Thiele, der 1995 WM-Zweiter im Superschwergewicht war und seit 2006 am Leistungszentrum in Leipzig als Honorartrainer arbeitet.