Berlin (dpa) - Das Bahnprojekt Stuttgart 21 wird mindestens 1,1 Milliarden Euro teurer als zuletzt geplant. Diese Neuberechnung hat die Deutsche Bahn vorgelegt. Demnach erhöht sich der Finanzierungsrahmen von 4,5 Milliarden auf 5,6 Milliarden Euro, wie Bahn-Vorstand Volker Kefer in Berlin sagte. Die Neukalkulation legte der Bahn-Vorstand dem Aufsichtsrat vor. Kefer sagte, die Bahn wolle die 1,1 Milliarden Euro übernehmen. Einen Ausstieg aus dem Bau des unterirdischen Bahnhofs schloss er als nicht vertragskonform aus.