Berlin (AFP) Die Lobbyismus-Branche fürchtet wegen der Affäre um Datenklau im Bundesgesundheitsministerium um ihr Ansehen. Solche Beispiele setzten Interessenvertreter der Unternehmen noch stärker unter Rechtfertigungszwang, sagte der als Lobbyist tätige frühere Regierungssprecher Thomas Steg am Freitag im Deutschlandradio Kultur.