Berlin (SID) - Bundestrainer Joachim Löw hat das am Mittwoch verabschiedete Sicherheitskonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) ausdrücklich begrüßt. "Wir müssen große Aufmerksamkeit darauf legen, dass die Sicherheit innerhalb und außerhalb der Stadien gewährleistet ist", sagte Löw am Donnerstag in Berlin.

Löw ist davon überzeugt, dass "die Stimmung in den Stadien nicht darunter leidet". Verschiedene Fanorganisationen hatten das Papier "Stadionerlebnis", welches am Mittwoch auf der DFL-Mitgliederversammlung mit deutlicher Mehrheit verabschiedet wurde, als Anfang vom Ende der deutschen Stadionkultur eingeordnet und über Wochen zum Protest gegen die DFL aufgerufen. "Letztendlich gab es den Beschluss der DFL, und ich finde es richtig, dass die Liga es selbst in der Hand behalten hat", sagte der 52-Jährige: "Wir dürfen die Sicherheit auf keinen Fall gefährden."