Hamburg (AFP) Die Deutsche Bank hat wegen des Vorgehens der Staatsanwaltschaft bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) interveniert. Co-Chef Jürgen Fitschen habe Bouffier angerufen und sich über die Massivität der Razzia am vergangenen Mittwoch beschwert, berichtete der "Spiegel". Demnach sagte Fitschen, es habe eine verheerende Wirkung auf das Außenbild des größten deutschen Kreditinstituts, wenn Bilder und Berichte von bewaffneten Polizisten in der Bank um die Welt gingen.