Koblenz (AFP) Bei Abrissarbeiten an einer Fußgängerbrücke in Urbar bei Koblenz sind am Samstagabend sechs Arbeiter verletzt worden, drei von ihnen schwer. Wie die Polizei in Koblenz am Sonntag mitteilte, stürzte die über die Bundesstraße B42 führende Brücke während der geplanten Abrissarbeiten aus noch unklarer Ursache ein. Dabei seien drei Arbeiter von Brückenteilen eingeklemmt worden. Die mit einem Großaufgebot angerückte Feuerwehr benötigte fast drei Stunden, um auch den letzten der drei Arbeiter aus den tonnenschweren Trümmern zu befreien. Die Staatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen zu der Unglücksursache. Der wegen der Abrissarbeiten sowieso gesperrte Verkehr auf der B42 sollte am Sonntag gegen Mittag wieder freigegeben werden.