Yokohama (dpa) - Champions-League-Sieger FC Chelsea hat durch einen Gegentreffer des früheren Bundesliga-Profis Paolo Guerrero den Gewinn der Fußball-Club-Weltmeisterschaft verpasst. Der Peruaner köpfte im Finale in Japan in der 69. Minute das Tor beim 1:0 (0:0) der Corinthians Sao Paulo.

Chelsea, das zuletzt als erster Titelverteidiger in der Vorrunde der Champions League ausschied, muss damit einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Auch der Ex-Bremer Marko Marin, der kurz vor Schluss eingewechselt wurde, konnte die Niederlage nicht verhindern. Chelseas Gary Cahill sah kurz vor Ende der Partie noch die Rote Karte.

Der Gewinner der südamerikanischen Copa Libertadores gewann zum zweiten Mal nach 2000 die Club WM. Insgesamt war zum vierten Mal ein brasilianisches Team erfolgreich, nachdem in den letzten fünf Jahren jeweils der europäische Vertreter gewonnen hatte.