Madrid (dpa) - Real Madrid hat auf der Jagd nach dem enteilten Erzrivalen Barca zwei wichtige Punkte verschenkt. Beim blamablen 2:2 (1:1) im Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Espanyol Barcelona standen Mesut Özil und Sami Khedira in der Startelf des spanischen Meisters. Beide spielten durch.

Juan Albin sicherte dem Tabellen-Vorletzten aus Barcelona mit seinem späten Treffer in der 88. Minute das unverhoffte Remis. Die Gäste waren durch Sergio Garcia (31.) auch in Führung gegangen. Torjäger Cristiano Ronaldo glich mit seinem 14. Saisontreffer unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus, der Portugiese Fabio Coentrao brachte die Mannschaft von Trainer José Mourinho mit dem 2:1 (48.) zunächst wieder in Führung.

Mit einem Sieg im Abendspiel gegen Atletico Madrid konnte Tabellenführer FC Barcelona seinen Vorsprung vor Real sogar auf 13 Punkte ausbauen.