Belgrad (dpa) - Montenegros Handball-Frauen sind erstmals Europameister. In der Neuauflage des Olympia-Finales von London gewann der Olympia-Zweite in Belgrad gegen Titelverteidiger Norwegen mit 34:31 (28:28, 24:24, 12:11) nach zweimaliger Verlängerung.

Für den Olympiasieger, Weltmeister und fünfmaligen Europameister Norwegen war es die erste Niederlage in einem EM-Endspiel seit 2002. Platz drei hatte sich zuvor Ungarn durch einen 41:38 (33:33, 21:19)-Erfolg nach zweifacher Verlängerung gegen Gastgeber Serbien gesichert. Die deutsche Mannschaft hatte die EM als Siebte beendet.