Tokio (dpa) - Die Japaner haben am Sonntag über die Besetzung des mächtigen Unterhauses des nationalen Parlaments abgestimmt.

Sollten sich Umfragen japanischer Medien vor der Wahl bewahrheiten, dürfte die Liberaldemokratische Partei LDP des rechtskonservativen Ex-Premiers Shinzo Abe nach drei Jahren wieder an die Macht zurückkehren. Die Demokratische Partei DPJ des amtierenden Premiers Yoshihiko Noda muss sich demzufolge auf eine katastrophale Niederlage gefasst machen. Die DPJ hatte die LDP 2009 nach jahrzehntelanger fast ununterbrochener Regierungszeit von der Macht verdrängt. Doch die Hoffnung auf einen politischen Neuanfang hatte sich nicht erfüllt.