Rom (AFP) Die Partei von Silvio Berlusconi ist offensichtlich zutiefst gespalten über eine erneute Kandidatur des mehrmaligen italienischen Regierungschefs. Bei einem Kongress der Partei für die Freiheit (PDL) in Rom traten am Sonntag mehrere Parteiführer dafür ein, vielmehr eine Kandidatur des parteilosen aktuellen Ministerpräsidenten Mario Monti zu unterstützen. Auch PDL-Generalsekretär Angelino Alfano betonte, die Wahl Montis als gemeinsamen Mitte-rechts-Kandidaten könnte verhindern, dass die Macht an die Linke falle.