Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat sich US-Medienberichten zufolge für den demokratischen Senator und früheren Präsidentschaftskandidaten John Kerry als Nachfolger von Außenministerin Hillary Clinton entschieden.

Die offizielle Nominierung werde in der kommenden Woche erfolgen, berichtete der Sender CNN am Samstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf einen demokratischen Politiker, der mit Kerry gesprochen habe.

Auch der Sender ABC meldete eine Entscheidung Obamas für Kerry. Aus einer ganzen Reihe von Gründen, darunter weitere Personalentscheidungen im Kabinett und die nationale Trauer wegen des Schulmassakers in Connecticut, werde die Entscheidung jedoch noch nicht in den nächsten Tagen verkündet, hieß es dort.

Ursprünglich galt UN-Botschafterin Susan Rice als Obamas Favoritin für die Nachfolge Clintons. Die 48-Jährige hatte jedoch am vergangenen Donnerstag nach wochenlangem Gerangel mit den Republikanern um ihre Informationspolitik nach einer Attacke auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi das Handtuch geworfen.

Clinton hatte schon vor der Wiederwahl Obamas angekündigt, aus dem Amt ausscheiden zu wollen.

CNN-Berich

ABC-Bericht