Alta Badia (dpa) - Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben beim Riesenslalom in Alta Badia den zweiten Durchgang erreicht. Neureuther liegt am Sonntag zur Halbzeit des Weltcups in Italien als bester Deutscher auf Rang elf.

«Ich habe die anderen Jungs am Fernsehen gesehen, mich ein bisschen einschüchtern lassen und zu wenig Gas gegeben», meinte der 28-Jährige. «Aber die Platzierung ist ok.»

Dopfer liegt vor dem zweiten Durchgang auf Position 15. «Es ist nicht so leicht zu fahren hier, sehr eisig», sagte der Skirennfahrer aus Garmisch. Stefan Luitz schied eine Woche nach seinem sensationellen zweiten Rang von Val d'Isère ebenso aus wie Dominik Schwaiger. «Das ist scheiße und stinkt mir brutal. Aber das gehört dazu», sagte Luitz. In Führung liegt mit riesengroßem Vorsprung Weltmeister Ted Ligety. Der Amerikaner führt mit 2,40 Sekunden vor Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher aus Österreich. Dritter nach dem ersten Lauf ist der Franzose Alexis Pinturault.